Dienstag, 13.11.2018 01:41 Uhr

Freud' und Leid'

Verantwortlicher Autor: Juergen Rudolf Dikken-Wenzel Bad Kreuznach, 03.08.2018, 13:12 Uhr
Presse-Ressort von: Juergen Rudolf Dikken-Wenzel Bericht 5503x gelesen

Bad Kreuznach [ENA] Freud' und Leid' liegen so dicht beisammen. Das ist derzeit das Thema der kurzen Unterhaltungen die sich beim täglichen Stadt-Gang ergeben. Natürlich lieben wir den Sommer, die Sonne und die warmen Temperaturen. Doch in diesen Tagen erfahren wir, dass Sommer und Urlaubszeit nicht das reinste Vergnügen sind. Man bleibt bemüht, die notwendigen Besorgungen + Einkäufe frühmorgens zu erledigen. So lange es noch kühl ist.

Doch schon nach sehr kurzer Zeit merkt man, dass die erfrischende Morgenluft ein Wunsch bleiben wird. Schon nach wenigen Schritten kündigt sich ein ungutes Gefühl an. In Gedanken beschliesst man schon, die am entferntest gelegenen Anlaufstellen zu streichen. Geht auch am nächstan Tag noch. Und so um einige Vorhaben erleichtert schreiten wir voran ins Städtle. Sonnenschein mögen wir ja, aber muss es denn wirklich schon am frühen Morgen sein? Die Hitze wird drückend und belastend. Die uns plagenden Wehwehchen melden sich, auch sie mögen keine Hitze!

Möglichkeiten einer Erfrischung werden gerne angenommen. Ein Cappuccino, ein Eis oder ein frischer Saft schaffen Linderung. Man trifft Bekannte, Freunde, Nachbarn. Immer und immer wieder der verbale Austausch. Ja, ein passendes Thema haben wir doch alle in diesen Tagen. Das Wetter. Die Hitze. Die Sonne. Wir werden noch etwas Geduld haben müssen. Die Damen und Herren, welche uns über die Wetterlage tagtäglich im TV unterrichten, sie machen sich unbeliebt. Wenn Temperaturen wie derzeit üblich auch in der Vorhersage für die nächsten Tage noch angekündigt werden. Also, es bleibt dabei: Guten Morgen, wie geht's? Ach ja, schrecklich heiss ists mal wieder. Ich halts kaum aus. Nein, ich habe dieses Wetter keineswegs bestellt. Ich wünsch mir Regen!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.